Banner

Bei der Stadt Gelsenkirchen findest du echte Vielfalt. Mehr als 6.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in insgesamt 80 verschiedenen Berufen und sorgen täglich dafür, dass die Menschen in der Stadt gut leben können. Langeweile - ist hier nicht drin. Komm zu uns und gestalte eine moderne, weltoffene und vielfältige Stadt mit! Werde Teil des Bunten Haufens!

Im Referat Rechnungsprüfung der Stadt Gelsenkirchen ist in der Abteilung Technische Prüfung die Stelle

einer Ingenieurin bzw. eines Ingenieurs (w/m/d) der Fachrichtung Architektur/Bauingenieurwesen (konstruktiver Ingenieurbau)
als Abteilungsleiterin bzw. als Abteilungsleiter (w/m/d)
Kennziffer: E 2021 - 050 (bitte bei Bewerbung angeben)

unbefristet zu besetzen.

Das sind Ihre Aufgaben bei uns:

Zum Aufgabengebiet gehören insbesondere folgende Tätigkeiten:

  • Fachliche und organisatorische Leitung der Abteilung Technische Prüfung
  • Prüftätigkeiten gemäß der Gemeindeordnung NRW, der Kommunalhaushaltsverordnung NRW und der Rechnungsprüfungsordnung der Stadt Gelsenkirchen
  • Prüfung des Jahresabschlusses inklusive der Berichterstellung zur Bilanz sowie zur Ergebnis- und Finanzrechnung
  • Durchführung von technischen Schwerpunkt- und Sonderprüfungen sowie die Fertigung von Prüfberichten
  • Prüfung von Baumaßnahmen hinsichtlich Planung, Ausschreibung, Vergabe und Wirtschaftlichkeit sowie der Bauausführung, der Abrechnung und von Nachträgen
  • Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten im Vergaberecht und bei auf Gesetze und Verordnungen aus dem technischen Bereich
  • Beratung der Verwaltung in Technik-, Vergabe- und Abrechnungsfragen
  • Prüfung von Verwendungsnachweisen

Das bringen Sie mit:

Voraussetzung für dieses Aufgabengebiet ist die Laufbahnbefähigung für den höheren bautechnischen Verwaltungsdienst bzw. der Abschluss eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums (Diplom Uni, TU, TH oder Master) der Architektur oder des Bauingenieurwesens (konstruktiver Ingenieurbau).

Von der Bewerberin bzw. dem Bewerber werden darüber hinaus erwartet:

  • Leitungsgeschick und eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit, in komplexen und vernetzten Zusammenhängen gesamtstädtisch zu denken und zu handeln
  • Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Entscheidungssicherheit
  • Hohes Maß an Flexibilität, Belastbarkeit und Lernbereitschaft
  • Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Fähigkeit, Bauvorgänge analytisch zu erfassen und zu bewerten
  • Fähigkeit zur präzisen und verständlichen Darstellung von Sachverhalten in mündlicher und schriftlicher Form
  • Aufgeschlossenes, freundliches und sicheres Auftreten
  • Fähigkeit, adressatengerechte Optimierungslösungen zu entwickeln

Kenntnisse im Umgang mit der Microsoft-Office-Standardsoftware werden vorausgesetzt.

Zur ordnungsgemäßen Aufgabenwahrnehmung sind zudem fundierte Fach- und Rechtskenntnisse des Bau- und Vergaberechtes, des Verwaltungs- und Haushaltsrechtes und in den unterschiedlichen Sparten des Förderrechts sowie im Neuen Kommunalen Finanzmanagement (NKF) und dessen SAP-Anwendungssoftware von Vorteil. Sollten diese nicht vorliegen, wird die Bereitschaft erwartet, sich kurzfristig in die speziellen Thematiken einzuarbeiten.

Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie mehrjährige praktische Erfahrungen in der Bauausführung/Objektüberwachung und/oder in der technischen Rechnungsprüfung sind zudem wünschenswert.

Bei der Stadt Gelsenkirchen gehören der wertschätzende Umgang mit kultureller Vielfalt sowie die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Arbeitsalltag. In diesem Zusammenhang werden soziale und interkulturelle Kompetenzen erwartet.

Wir bieten Ihnen:


Das ist Ihr Ansprechpartner:

Für weitere Informationen steht Ihnen der Leiter des Referates Rechnungsprüfung, Herr Jorck, (Tel. 0209 169-40 15), gerne zur Verfügung.

Grundsätzliche Anmerkungen zu Bewerbungen:

Gelsenkirchen ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der Verwaltung widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Gemäß dem Landesgleichstellungsgesetz NRW und dem Gleichstellungsplan der Stadtverwaltung Gelsenkirchen werden Frauen bevorzugt berücksichtigt. Die Position ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.
Bewerbungen Schwerbehinderter werden unmittelbar an die Schwerbehindertenvertretung der Stadtverwaltung Gelsenkirchen weitergeleitet, sofern die Bewerberinnen und Bewerber diesem Verfahren nicht ausdrücklich widersprechen.

Aufgrund der Corona-Pandemie finden Vorstellungsgespräche derzeit ausschließlich in Form von Videointerviews statt.

Sie fühlen sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum

06.05.2021

direkt hier durch Klick auf den Button "Online-Bewerbung".

Mehr Informationen zur Stadt Gelsenkirchen als Arbeitgeberin unter www.gelsenkirchen.de/karriere und www.einbunterhaufen.de.
Online-Bewerbung