Banner

Bei der Stadt Gelsenkirchen findest du echte Vielfalt. Mehr als 6.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in insgesamt 80 verschiedenen Berufen und sorgen täglich dafür, dass die Menschen in der Stadt gut leben können. Langeweile - ist hier nicht drin. Komm zu uns und gestalte eine moderne, weltoffene und vielfältige Stadt mit! Werde Teil des Bunten Haufens!

Im Referat Verkehr der Stadt Gelsenkirchen ist in der Koordinierungsstelle Mobilität die Stelle

einer Ingenieurin bzw. eines Ingenieurs (w/m/d) der Fachrichtung Bauingenieurwesen vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Verkehrswesen/Verkehrstechnik

Kennziffer: E 2024 - 067 (bitte bei Bewerbung angeben)

unbefristet zu besetzen.


Das sind Ihre Aufgaben bei uns:

    Die Stadt Gelsenkirchen hat den Masterplan Mobilität beschlossen. Neben einer verstärkten Ausrichtung der Verkehrsinfrastruktur auf die Bedürfnisse des Umweltverbundes steht dabei insbesondere das Thema Digitalisierung im Zentrum der Betrachtung. Seit dem Jahr 2018 ist Gelsenkirchen Leitkommune einer der fünf digitalen Modellregionen in NRW und will die sich hieraus ergebenden Chancen auch für den Bereich der städtischen Mobilität nutzen. Zur Bündelung und Steuerung der Aktivitäten zur Mobilitätswende wurde im Referat Verkehr die Koordinierungsstelle Mobilität geschaffen.

    Das Aufgabengebiet umfasst unteranderem folgende Tätigkeiten:

    • Selbstständige und eigenverantwortliche Steuerung und Umsetzung besonders anspruchsvoller Projekte im ÖPNV, beispielsweise die Planung und Umsetzung des Ringschlusses der Linie 301
    • Erstellung von Ausschreibungen, Begleitung der Vergabe, Abstimmung mit Planungsbüros und Fördergebern
    • Erarbeitung eines übergeordneten Straßenbahnausbaukonzeptes im Rahmen des Masterplans Mobilität unter Berücksichtigung von Bedarfen und Potentialen der Stadt Gelsenkirchen sowie der Nachbarkommunen
    • Eigenverantwortliche Planung der umzubauenden Haltestellen einschließlich des barrierefreien Ausbaus der Haltestelle VELTINS-ARENA
    • Vorbereitung und Durchführung von Präsentationen, Workshops, Informationsveranstaltungen und Beteiligungsformaten
    • Teilnahme an Ortsterminen, Besprechungen und politischen Sitzungen
    • Umfangreiche verwaltungsinterne sowie externe Abstimmung mit beteiligten Stellen


Das bringen Sie mit:

    Die Position erfordert den Abschluss eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums (Diplom an einer Universität ,Technischen Universität oder Technischen Hochschule bzw. Master) der Fachrichtung Bauingenieurwesen vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Verkehrswesen/Verkehrstechnik.

    Darüber hinaus werden von der Bewerberin bzw. dem Bewerber erwartet:

    • Wissen im Bereich des ÖPNVG-NRW, des PBefG, der Verkehrstechnik, Verkehrsgutachten, Verkehrsmodellierung und Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme
    • Interesse an technologischen Innovationen in den Bereichen intelligente und nachhaltige Verkehrsinfrastruktur sowie des Umgangs mit Verkehrsdaten
    • Fähigkeit zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeit
    • Gute Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit
    • Eine schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität, sowie die Fähigkeit zu kreativem, strategischem als auch interdisziplinärem Denken

    Mehrjährige Berufserfahrung ist wünschenswert.

    Für die Aufgabenerledigung werden Kenntnisse des Haushaltsrechts und des Vergaberechts (VOF, VOL, VOB) einschließlich der Vergabeverfahren benötigt.

    Sollten die Kenntnisse nicht vorliegen, wird die Bereitschaft erwartet, sich in die Verfahren einzuarbeiten und an erforderlichen Fortbildungsmaßnahmen teilzunehmen.

    Bei der Stadt Gelsenkirchen gehören der wertschätzende Umgang mit kultureller Vielfalt sowie die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Arbeitsalltag. In diesem Zusammenhang werden soziale und interkulturelle Kompetenzen erwartet.


Wir bieten Ihnen:


Das ist Ihr Ansprechpartner:

Für weitere Informationen steht Ihnen der Leiter des Referates Verkehr, Herr Neumann (Telefon 0209 / 169 4080), gerne zur Verfügung.


Grundsätzliche Anmerkungen zu Bewerbungen:

Gelsenkirchen ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der Verwaltung widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Gemäß dem Landesgleichstellungsgesetz NRW und dem Gleichstellungsplan der Stadtverwaltung Gelsenkirchen werden Frauen bevorzugt berücksichtigt. Die Position ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.

Bewerbungen Schwerbehinderter werden unmittelbar an die Schwerbehindertenvertretung der Stadtverwaltung Gelsenkirchen weitergeleitet, sofern die Bewerberinnen und Bewerber diesem Verfahren nicht ausdrücklich widersprechen.


Sie fühlen sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 20.04.2024 direkt hier durch Klick auf den Button "Online-Bewerbung".

Mehr Informationen zur Stadt Gelsenkirchen als Arbeitgeberin finden Sie unter www.gelsenkirchen.de und www.einbunterhaufen.de.


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung