Banner

Bei der Stadt Gelsenkirchen findest du echte Vielfalt. Mehr als 6.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in insgesamt 80 verschiedenen Berufen und sorgen täglich dafür, dass die Menschen in der Stadt gut leben können. Langeweile - ist hier nicht drin. Komm zu uns und gestalte eine moderne, weltoffene und vielfältige Stadt mit! Werde Teil des Bunten Haufens!

Im Referat Stadtplanung der Stadt Gelsenkirchen sind in der Abteilung Städtebauliche Sanierung und Stadterneuerung im Team Städtebauliche Sanierung zwei neu eingerichtete Stellen als

Ingenieurin bzw. Ingenieur (w/m/d)
der Fachrichtung Stadt-, Regional- bzw. Raumplanung
oder Architektur mit Vertiefung Städtebau/Stadtplanung
Kennziffer: E 2021 - 179 (bitte bei Bewerbung angeben)

unbefristet zu besetzen.

Das sind Ihre Aufgaben bei uns:

Die Themen Strukturwandel, Bevölkerungsrückgang und Klimawandel sind die Herausforderungen, die wir gemeinsam bewältigen möchten. Ihre Aufgabe ist es, den baulichen Bestand fit für die Zukunft zu machen. In einem schwierigen Umfeld passieren positive Veränderungen nicht einfach von selbst – Sie als Mitglied unseres Teams haben die Möglichkeit, diese aktiv voranzutreiben. Neben der Entwicklung von öffentlichen Projekten und der freiwilligen Kooperation mit privaten Akteuren setzen wir hierbei vor allem auch erfolgreich auf den Einsatz hoheitlicher Maßnahmen, wie die Anwendung des Sanierungsrechts oder das Ausüben von Vorkaufsrechten. Hierdurch gelingt es uns die Stadtteile aktiv zu verbessern.

Zum Aufgabengebiet gehören insbesondere folgende Tätigkeiten:

  • Umgestaltung von Quartieren durch städtebauliche Sanierungsmaßnahmen nach § 136 Baugesetzbuch (BauGB). Dies betrifft die Analyse des Bestands durch vorbereitende Untersuchungen (§ 141 BauGB), die konzeptionelle Erarbeitung und Fortschreibung von Sanierungszielen und Rahmenplänen sowie die rechtliche Beurteilung von privaten Vorhaben nach §§ 144 f. BauGB.
  • Anwendung städtebaulicher Gebote nach §§ 175 ff. BauGB zur Verhinderung von Problemimmobilien
  • Ausübung des städtischen Vorkaufsrechts nach § 24f BauGB sowie die Verhandlung von Abwendungsvereinbarungen nach § 27 BauGB
  • Koordinierung und Steuerung von städtebaulichen Förderprojekten im öffentlichen Raum und für Liegenschaften der Stadt Gelsenkirchen, die im Zuge des Vorkaufsrechts erworben wurden
  • Zusammenarbeit mit anderen Fachreferaten und städtischen Immobiliengesellschaften
  • Durchführung von Bürgerbeteiligungen gemäß BauGB sowie Öffentlichkeitsarbeit
  • Beratung von Immobilieneigentümerinnen und -eigentümern
  • Beauftragung und Betreuung des Sanierungsträgers und von sonstigen Dienstleistern
  • Erstellung von Sachstandsberichten sowie Kosten- und Finanzierungsplänen

Das bringen Sie mit:

Voraussetzung für dieses Aufgabengebiet ist der Abschluss eines Hochschulstudiums (Bachelor, Diplom oder Master), vorzugsweise der Fachrichtung Stadt-, Regional- oder Raumplanung oder Architektur mit Vertiefung Städtebau oder einer vergleichbaren planerischen Fachrichtung.

Gesucht wird eine Bewerberin bzw. ein Bewerber, die bzw. der in der Lage ist, sowohl eigeninitiativ und engagiert als auch dialog- und teamorientiert zu arbeiten. Darüber hinaus werden erwartet:

  • Kenntnisse des Bauplanungsrechts (schwerpunktmäßig des besonderen Städtebaurechts)
  • Kreativität und Souveränität in der Koordination und Organisation von Projekten
  • Fähigkeit, Bürgerinnen und Bürgern komplexe Planungsinhalte verständlich zu vermitteln
  • Gute Kenntnisse in der Anwendung der Microsoft-Office-Standardsoftware

Erfahrungen in der Bearbeitung von städtebaulichen Sanierungsverfahren sowie Kenntnisse in der Immobilienbewirtschaftung und im Grundstücksverkehr sind wünschenswert.

Bei der Stadt Gelsenkirchen gehören der wertschätzende Umgang mit kultureller Vielfalt sowie die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Arbeitsalltag. In diesem Zusammenhang werden soziale und interkulturelle Kompetenzen erwartet.

Wir bieten Ihnen:


Das ist Ihre Ansprechpartnerin:

Für weitere Informationen steht Ihnen die Leiterin der Abteilung Städtebauliche Sanierung und Stadterneuerung, Frau Hönekopp, (Tel. 0209 169 41 24), gerne zur Verfügung.

Grundsätzliche Anmerkungen zu Bewerbungen:

Gelsenkirchen ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der Verwaltung widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Gemäß dem Landesgleichstellungsgesetz NRW und dem Gleichstellungsplan der Stadtverwaltung Gelsenkirchen werden Frauen bevorzugt berücksichtigt. Die Position ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.
Bewerbungen Schwerbehinderter werden unmittelbar an die Schwerbehindertenvertretung der Stadtverwaltung Gelsenkirchen weitergeleitet, sofern die Bewerberinnen und Bewerber diesem Verfahren nicht ausdrücklich widersprechen.

Aufgrund der Corona-Pandemie finden Vorstellungsgespräche derzeit ausschließlich in Form von Videointerviews statt.

Sie fühlen sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum

31.01.2022

direkt hier durch Klick auf den Button "Online-Bewerbung".

Mehr Informationen zur Stadt Gelsenkirchen als Arbeitgeberin finden Sie unter www.gelsenkirchen.de/karriere und www.einbunterhaufen.de.
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung