Banner

Bei der Stadt Gelsenkirchen findest du echte Vielfalt. Mehr als 6.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in insgesamt 80 verschiedenen Berufen und sorgen täglich dafür, dass die Menschen in der Stadt gut leben können. Langeweile - ist hier nicht drin. Komm zu uns und gestalte eine moderne, weltoffene und vielfältige Stadt mit! Werde Teil des Bunten Haufens!

Im Referat Umwelt der Stadt Gelsenkirchen ist in der Abteilung Technischer Umweltschutz im Team Betrieblicher Umweltschutz / allg. Gewässerschutz / Häfen die Teilzeitstelle

einer Ingenieurin bzw. eines Ingenieurs (w/m/d)
Kennziffer: E 2022 - 116 (bitte bei Bewerbung angeben)

unbefristet  zu besetzen.

Das sind Ihre Aufgaben bei uns:

Die ausgeschriebene Position ist schwerpunktmäßig in den spannenden Themenfeldern der allgemeinen Wasserwirtschaft sowie des medienübergreifenden Umweltschutzes im Rahmen der Überwachung von Anlagen und Betrieben angesiedelt. Im Team arbeiten Ingenieurinnen und Ingenieure mit der Verwaltung interdisziplinär zusammen. Die Aufteilung der Aufgaben erfolgt in anspruchsvolle Büro- sowie Außendiensttätigkeiten.

Zu den Tätigkeiten gehören unter anderem:

  • Technische Beurteilung von wasserrechtlichen Umbauverfahren, Beurteilung und Erteilung von wasserrechtlichen Erlaubnissen sowie Durchführung von Gewässerschauen
  • Medienübergreifende Bearbeitung von Vorgängen im betrieblichen Umweltschutz wie Bauvorhaben, Überwachungen, Beratungen und ordnungsrechtliche Maßnahmen für die Medien Wasser, Abfall und Immissionsschutz, einschließlich Durchführung von Umweltinspektionen bei baurechtlich genehmigten Anlagen sowie die Bearbeitung von Beschwerden
  • Durchführung von Außendiensten, teilweise auch in unwegsamem Gelände, z. B. bei betrieblichen Anlagen oder gewässerwirtschaftlichen Aufgaben

Das bringen Sie mit:

Die Position erfordert ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Bachelor oder Master) mit dem Schwerpunkt Technischer Umweltschutz, Umwelt- und Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen, Ver- und Entsorgungstechnik, Maschinenbau, Bauingenieurwesen oder Umwelttechnik und Ressourcenmanagement, Wasserwirtschaft oder ein vergleichbares Studium mit dem Schwerpunkt Umwelt.

Darüber hinaus werden von der Bewerberin bzw. dem Bewerber erwartet:

  • Interdisziplinäre Kenntnisse in den Bereichen Umwelttechnik und Umweltrecht
  • Kenntnisse in den Bereichen Abfallwirtschaft, Immissionsschutz und Wasserwirtschaft
  • Die Bereitschaft, sich intensiv in die einschlägigen Verwaltungsvorschriften sowie rechtlichen Vorgaben einzuarbeiten
  • Aufgeschlossenes, freundliches und sicheres Auftreten sowie Kommunikations- und Entscheidungsfähigkeit im Umgang mit Betreibern, Antragstellern, Sachverständigen, anderen Fachbehörden sowie Beschwerdeführern
  • Ausgezeichnete organisatorische Fähigkeiten
  • Teamfähigkeit sowie selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln
  • Zuverlässigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Sicherer Umgang mit der Microsoft-Office-Standardsoftware
  • PKW - Führerschein (Klasse B)
  • Körperliche Belastbarkeit für die Begehung von Gewässern und betrieblichen Anlagen
  • Bereitschaft zur Teilnahme an der Rufbereitschaft für Schadensfälle außerhalb der üblichen Dienstzeiten

Bei der Stadt Gelsenkirchen gehören der wertschätzende Umgang mit kultureller Vielfalt sowie die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Arbeitsalltag. In diesem Zusammenhang werden soziale und interkulturelle Kompetenzen erwartet.

Wir bieten Ihnen:


Das ist Ihre Ansprechpartnerin bzw. Ihr Ansprechpartner:

Für weitere Informationen stehen Ihnen die Leiterin der Abteilung Technischer Umweltschutz, Frau Niehoff (Tel. 0209/169 4158) sowie der Leiter des Teams Betrieblicher Umweltschutz / allg. Gewässerschutz / Häfen, Herr Gersdorf (Tel. 0209/169 4711), gerne zur Verfügung.

Grundsätzliche Anmerkungen zu Bewerbungen:

Gelsenkirchen ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der Verwaltung widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Gemäß dem Landesgleichstellungsgesetz NRW und dem Gleichstellungsplan der Stadtverwaltung Gelsenkirchen werden Frauen bevorzugt berücksichtigt. Die Position ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.
Bewerbungen Schwerbehinderter werden unmittelbar an die Schwerbehindertenvertretung der Stadtverwaltung Gelsenkirchen weitergeleitet, sofern die Bewerberinnen und Bewerber diesem Verfahren nicht ausdrücklich widersprechen.

Sie fühlen sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum

24.08.2022

direkt hier durch Klick auf den Button "Online-Bewerbung".

Mehr Informationen zur Stadt Gelsenkirchen als Arbeitgeberin finden Sie unter www.gelsenkirchen.de/karriere und www.einbunterhaufen.de.
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung