Banner

Bei der Stadt Gelsenkirchen findest du echte Vielfalt. Mehr als 6.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in insgesamt 80 verschiedenen Berufen und sorgen täglich dafür, dass die Menschen in der Stadt gut leben können. Langeweile - ist hier nicht drin. Komm zu uns und gestalte eine moderne, weltoffene und vielfältige Stadt mit! Werde Teil des Bunten Haufens!

Im IAG – Integrationscenter für Arbeit Gelsenkirchen – das Jobcenter – sind im Bereich Geldleistungen zwei Stellen als

Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter (w/m/d)

Kennziffer: E 2022 - 146 (bitte bei Bewerbung angeben)

unbefristet zu besetzen.


Das sind Ihre Aufgaben bei uns:

    Das Integrationscenter für Arbeit Gelsenkirchen - das Jobcenter (IAG) ist eine gemeinsame Einrichtung der Agentur für Arbeit und der Stadt Gelsenkirchen. Als moderne, dienstleistungsorientierte Sozialbehörde betreut und berät das Jobcenter Menschen in Gelsenkirchen, die Arbeitslosengeld II erhalten und unterstützt sie intensiv bei der Integration in den Arbeitsmarkt. Das Jobcenter berät in Fragen der wirtschaftlichen Sicherung des Lebensunterhaltes und gewährt finanzielle Leistungen, wenn der persönliche Lebensunterhalt nicht eigenständig bestritten werden kann.

    Zum Aufgabengebiet gehören insbesondere folgende Tätigkeiten:

    • Beratung, Antragsbearbeitung, Entscheidung und Zahlbarmachung passiver Leistungen nach dem SGB II
    • Bearbeitung von Änderungsanzeigen und Neuberechnung von Leistungsansprüchen inklusive Bescheiderteilung
      (z. B. bei Einkommensänderungen, Änderungen der Kosten der Unterkunft oder Sanktionen)
    • Erlass von Aufhebungs- und Erstattungsbescheiden bei Rückforderungen
    • Zusammenarbeit mit Dritten (z. B. Referat Soziales, Krankenkassen und Rentenversicherungsträgern)
    • Bestandsarbeiten wie z. B. die Bearbeitung des Datenabgleichs nach § 52 SGB II und die Anrechnung von Nebeneinkommen
    • Assistenztätigkeiten am Empfang


Das bringen Sie mit:

    Voraussetzung für dieses Aufgabengebiet ist die Ausbildung zur Verwaltungswirtin bzw. zum Verwaltungswirt und damit die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes (ehemals mittlerer Dienst) oder die Ausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten oder der Abschluss des Verwaltungslehrgangs I (ehemals Angestelltenlehrgang I).

    Der ständige Umgang mit Publikum erfordert ein freundliches, kompetentes und sicheres Auftreten sowie soziales Einfühlungsvermögen und Verständnis für die speziellen Belange verschiedener Personenkreise.

    Darüber hinaus werden von der Bewerberin bzw. dem Bewerber erwartet:

    • Einsatzbereitschaft sowie Flexibilität
    • Teamfähigkeit
    • Eigeninitiative und Selbstorganisation

    Der sichere Umgang mit der Microsoft-Office-Standardsoftware sowie die Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen werden vorausgesetzt.
     
    Bei der Stadt Gelsenkirchen gehören der wertschätzende Umgang mit kultureller Vielfalt sowie die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Arbeitsalltag. In diesem Zusammenhang werden soziale und interkulturelle Kompetenzen erwartet.


Wir bieten Ihnen:


Das ist ihr Ansprechpartner:

Für weitere Informationen steht Ihnen der Verwaltungsleiter des IAG, Herr Rüter (Tel. 0209 60509 - 510), gerne zur Verfügung.


Grundsätzliche Anmerkungen zu Bewerbungen:

Gelsenkirchen ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der Verwaltung widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Gemäß dem Landesgleichstellungsgesetz NRW und dem Gleichstellungsplan der Stadtverwaltung Gelsenkirchen werden Frauen bevorzugt berücksichtigt. Die Position ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.

Bewerbungen Schwerbehinderter werden unmittelbar an die Schwerbehindertenvertretung der Stadtverwaltung Gelsenkirchen weitergeleitet, sofern die Bewerberinnen und Bewerber diesem Verfahren nicht ausdrücklich widersprechen.


Sie fühlen sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 06.10.2022 direkt hier durch Klick auf den Button "Online-Bewerbung".

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung