Banner

Bei der Stadt Gelsenkirchen findest du echte Vielfalt. Mehr als 6.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in insgesamt 80 verschiedenen Berufen und sorgen täglich dafür, dass die Menschen in der Stadt gut leben können. Langeweile - ist hier nicht drin. Komm zu uns und gestalte eine moderne, weltoffene und vielfältige Stadt mit! Werde Teil des Bunten Haufens!

Im Referat Stadtkämmerei und Finanzen der Stadt Gelsenkirchen sind in der Vollstreckungsabteilung im Team Sonderzwang, Amts- und Rechtshilfe vier Stellen als

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d)

Kennziffer: E 2022 - 156 (bitte bei Bewerbung angeben)

unbefristet zu besetzen.


Das sind Ihre Aufgaben bei uns:

Zum Aufgabengebiet gehören insbesondere folgende Tätigkeiten:

  • Einzug öffentlich-rechtlicher Forderungen (z. B. Forderungspfändungen, Anträge auf Abnahme der Vermögensauskunft, Einsicht ins Schuldnerverzeichnis)
  • Einzug privatrechtlicher Forderungen (z. B. Beauftragung von Gerichtsvollziehern, Fertigung von Anträgen auf Erlass von Mahn- und Vollstreckungsbescheiden)
  • Kontenpflege (Sollstellung und Ausbuchung von Nebenforderungen, Überweisungen, Umbuchungen)


Das bringen Sie mit:

Voraussetzung für dieses Aufgabengebiet ist die Ausbildung zur Verwaltungswirtin bzw. zum Verwaltungswirt und damit die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes (ehemals mittlerer Dienst) oder die Ausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten oder der Abschluss des Verwaltungslehrgangs I (ehemals Angestelltenlehrgang I).

Darüber hinaus werden von der Bewerberin bzw. dem Bewerber erwartet:

  • Ein hohes Maß an Flexibilität sowie Verantwortungs- und Einsatzbereitschaft
  • Fähigkeit zu selbstständigem und eigenverantwortlichen Handeln
  • Entscheidungsbereitschaft
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen

Ein sicherer Umgang mit der Microsoft-Office-Standardsoftware wird vorausgesetzt. Kenntnisse der SAP-gestützten kommunalen Anwendungen – insbesondere mit dem Modul GES-KA Vollstreckung und PSCD – sind von Vorteil. Sofern diese nicht vorliegen, wird die Bereitschaft erwartet, sich entsprechend einzuarbeiten und an Fortbildungsmaßnahmen teilzunehmen.

Bei der Stadt Gelsenkirchen gehören der wertschätzende Umgang mit kultureller Vielfalt sowie die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Arbeitsalltag. In diesem Zusammenhang werden soziale und interkulturelle Kompetenzen erwartet.


Wir bieten Ihnen:

  • Eine verantwortungsvolle, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einer engagierten und dynamischen Verwaltung
  • Einen sicheren Arbeitsplatz in einer unbefristeten Vollzeitstelle (Eine Bewerbung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.)
  • Eine leistungsgerechte Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) unter Eingruppierung in die EGr. 8 TVöD bzw. eine Besoldung nach BesGr. A 8 LBesG NRW
  • Eine 5-Tage-Woche (39 Stunden für Beschäftigte bzw. 41 Stunden für Beamtinnen und Beamte) mit flexiblen Arbeitszeiten im Rahmen unseres Gleitzeitmodells
  • Die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten bzw. Homeoffice im Rahmen der Regelungen der Stadt Gelsenkirchen
  • Vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Eine betriebliche Gesundheitsvorsorge mit Sport- und Fitnessangeboten
  • Vielfältige Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Eine gute betriebliche Altersvorsorge
  • Ein kostengünstiges Firmenticket für den ÖPNV


Das ist Ihr Ansprechpartner:

Für weitere Informationen stehen Ihnen der Leiter der Vollstreckungsabteilung, Herr Mitschke (Tel. 0209 169 - 21 44), gerne zur Verfügung.


Grundsätzliche Anmerkungen zu Bewerbungen:

Gelsenkirchen ist eine weltoffene und vielfältige Stadt. Diese Vielfalt soll sich in der Verwaltung widerspiegeln, um die Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger optimal erbringen zu können. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Gemäß dem Landesgleichstellungsgesetz NRW und dem Gleichstellungsplan der Stadtverwaltung Gelsenkirchen werden Frauen bevorzugt berücksichtigt. Die Position ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.

Bewerbungen Schwerbehinderter werden unmittelbar an die Schwerbehindertenvertretung der Stadtverwaltung Gelsenkirchen weitergeleitet, sofern die Bewerberinnen und Bewerber diesem Verfahren nicht ausdrücklich widersprechen.


Sie fühlen sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 19.10.2022 direkt hier durch Klick auf den Button "Online-Bewerbung".

Mehr Informationen zur Stadt Gelsenkirchen als Arbeitgeberin finden Sie unter www.gelsenkirchen.de/karriere und www.einbunterhaufen.de.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung